Prothesen

Prothese

Unter Zahnprothesen versteht man künstliche Zähne, die als Ersatz für verloren gegangene natürliche Zähne dienen. Zahnprothesen sind nicht wie Brücken oder Implantate fix in der Mundhöhle verankert, sondern abnehmbar gestaltet. Die Zahnprothese ist in den meisten Fällen wesentlich günstiger als ein fix verankerter Zahnersatz.


Es gibt verschiedene Arten von Prothesen und verschiedene kombinierbare Möglichkeiten.

Arten von Prothesen

Modelgussprothese
ist die billigste Variante die immer noch als Standard Versorgung gilt.

Vorteile:
Ein verlorener Zahn kann jederzeit in bestehende Prothese wieder eingesetzt werden.

Nachteile:
sichtbare Klammern

Teleskopierende Kombinationsprothese
Hochwertige Variante mit hoher Funktionalität und vorteilhafter kosmetischer Wirkung. Ausgezeichneter Tragekomfort

Bei Verdacht auf Allergie
Es gibt Möglichkeiten mit metallfreie Teleskopkronen und Prothesen zu arbeiten.

Teleskopierende Brücke
Tragekomfort wie bei einer festsitzenden Brücke.
Gute Hygiene durch abnehmbare Oberkonstruktion.
Gute Reparaturfähigkeit, da herausnehmbar.
Bei Verlust eines Pfeilerzahns kann diese Konstruktion weiter verwendet werden.

Geschiebetechnik
Mit dem Mini SG F- Geschiebe der Firma CM Endres & Metaux erreichen wir Präzision und für den Patienten ein einfaches Handling, bei sehr guter Funktionalität.

Totale Prothese
Wenn keine Zähne mehr vorhanden sind, ist eine Totalprothese notwendig. Dies kann nur durch das Setzen von Implantaten umgangen werden.

Aber auch Totalprothesen können ästhetisch und funktionell gut gestaltet werden, wenn Zahnarzt und Zahntechniker perfekt zusammenarbeiten.

Totale Unter- und Oberkieferprothesen auf dem Modell